IT-Arbeitsrecht

Beratungsfelder/Kompetenzen

 

GPS-Ortung, Videoüberwachung, Biometrischer Fingerabdruck als Arbeitszeiterfassung, Lohnabrechnung per E-Mail: Überall werden Arbeitnehmerdaten gespeichert und übermittelt. Der Arbeitgeber muss hier einige Voraussetzungen erfüllen, um im Arbeitsverhältnis den Datenschutz und auch das Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers zu wahren. Denn sonst droht Ärger.

Aber auch Home Office, Crowdworking und andere virtuelle Arbeitsplätze erfordern völlig neuartige Rahmenbedingungen und Vorgaben durch den Arbeitgeber – angefangen beim Arbeitsvertrag bis hin zu Kontroll- und Überwachungsmöglichkeiten oder schlimmstenfalls bei Kündigungen.

Kompetenzen

Die Kanzlei Mareck zeigt Lösungswege für Arbeitgeber, Betriebsrat und Arbeitnehmer auf.

Hierzu gehören unter anderem die Analyse und Beratung …

W

… bei der Beteiligung des Betriebsrats in datenschutzrechtliche Spezial-Fragen

W

… beim datenschutz- und arbeitsrechtlich korrekten betriebsinternen Umgang mit Personalakten (Aufbewahrungspflichten, Schutzmaßnahmen, Rechte des Arbeitnehmers)

W

… beim Umgang mit BEM-Akten (Erheben und Verwenden von gesundheitsbezogenen Daten)

W

… bei datenschutzkonformen Tools zum Beschwerderecht des Arbeitnehmers (Whistleblower-Richtlinie)

W

… beim datenschutzrechtlich sicheren Managementsystem für Bewerbungen und Einstellungsverfahren

W

… beim Einsatz von speziellen „Arbeitsmitteln“ (Biometrische Verfahren, GPS, Videoüberwachung, Private E-Mail-Nutzung)

W

… beim Datenaufbewahrungssystem nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Veröffentlichungen zum Thema Arbeitsrecht

Rechtfertigt der Austritt aus der katholischen Kirche eine Kündigung?

Rechtfertigt der Austritt aus der katholischen Kirche eine Kündigung?

Darf ein Krankenhaus eine Arbeitnehmerin als ungeeignet ansehen, weil sie vor Beginn des Arbeitsverhältnisses aus der katholischen Kirche ausgetreten ist? Und auch, wenn das Krankenhaus eigentlich gar nicht verlangt, in der katholischen Kirche zu sein? Diese Fragen beschäftigt nun auch den Europäischen Gerichtshof.

Nehmen Sie Kontakt auf

Sie können uns über das Kontaktformular erreichen, gern auch telefonisch unter 0231 / 77 62 890 oder per E-Mail unter info@kanzlei-mareck.de .

Alle Angaben sind freiwillig. Ihre Einwilligung in die Erhebung personenbezogener Daten ist jederzeit widerruflich (per E-Mail an info@kanzlei-mareck.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten). Die Datenerhebung und Nutzung erfolgt entsprechend unserer Datenschutzhinweise.

5 + 13 =