Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

100 Minuten … Videoüberwachung: Was geht und was nicht?

7. Oktober 2021 | 12:00 - 13:40

Schutz von Geschäftsgeheimnissen und Whistleblowern

Zur Verhinderung von Straftaten (z.B. Diebstählen) wird die Videoüberwachung heutzutage als Allheilmittel gesehen. Die zahlreich installierten Videokameras gehören mittlerweile zu unserem Alltag.  Doch viele Personen beschweren sich mittlerweile über den Einsatz einer Videoüberwachung. Für die rechtskonforme Einrichtung sind deshalb diverse datenschutzrechtliche Vorschriften zu beachten.

Im Rahmen des Seminars werden Sie anhand von Praxisbeispielen in die Lage versetzt, die Relevanz der Regelungen zu beurteilen und angemessen anzuwenden.

  • Ausgangslage im Betrieb und im privaten Umfeld
  • Gesetzlicher Anspruch und Realität/Praxis
  • Aktuelle Urteile
  • Rechtlicher Rahmen bei der Videoüberwachung
  • Sichtweise und Fallbeispiele aus der Prüfpraxis der Aufsichtsbehörden
  • Nutzung von Checklisten: Welche braucht man?
  • Rechtsfolgen bei Verstößen

Zeit, Ort: 7. Oktober 2021, 12:00 Uhr – 13:40 Uhr, Kreishandwerkerschaft Soest

Anmeldung unter: https://workshops.kh-hl.de/

Details

Datum:
7. Oktober 2021
Zeit:
12:00 - 13:40
Website:
https://workshops.kh-hl.de/

Veranstalter

Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe
Telefon:
(+49) 02921 892-0
E-Mail:
info@kh-hl.de
Website:
https://kh-hl.de/

Veranstaltungsort

Haus des Handwerks, Soest
Am Handwerk 4
Soest, 59494 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+49(0) 2921 - 89 20
Website:
https://kh-hl.de/

[erechtshare]