Heike Mareck ist Anwältin. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Beratung, Vertragsgestaltung und Vertretung auf dem Gebiet des IT-, Medien-, Datenschutz- und Arbeitsrechts. Als externe Datenschutzbeauftragte betreut sie zahlreiche Unternehmen. Daneben ist sie als Referentin sowie als Interviewpartnerin und (Gast-)Autorin sehr gefragt und steht für alle diese Tätigkeiten gern zur Verfügung.

Im Rahmen des Corona-Infektionsschutzes ist momentan vielerorts die Angabe von persönlichen Daten erforderlich. Für Juristen ist dieses Vorgehen durchaus problematisch. Heike Mareck klärt auf.

In Zeiten der Corona-Krise sind die Menschen vielfach im Alltag dazu verpflichtet, persönliche Daten preiszugeben. Auch eine App, die auf freiwilliger Basis bei der Nachverfolgung von Infektionsketten behilflich sein soll, ist wohl nur noch eine Frage der Zeit …

Den ganzen Artikel lesen Sie in den Ruhrnachrichten